Virenschutz Informationen auf refer.fr refer.fr
Virenschutz
Viren
Virenscanner
Antivirensoftware
Antivirus
Spyware
Antispy
Trojaner
Firewall
Dialer
Dialerschutz
Spam
Spamfilter
Antispam
Anonym Surfen
Antivirenprogramm

Virenscanner

Virenscanner sind Programme, mit denen Rechner auf einen möglichen Befall durch Viren oder Würmer hin untersucht werden können. Man unterscheidet dabei zwischen Echtzeit-Virenscannern, die während der Arbeit mit dem Computer im Hintergrund laufen und dem manuellen Virenscanner, der auf Bedarf vom Nutzer gestartet wird, um einen Virenscan durchzuführen. Heutige Software kombiniert meist beides miteinander.

Ein Virenscanner sollte auf jedem an das Netz angeschlossenen Rechner vorhanden sein. Ebenfalls wichtig: Seine Datenbank mit den sogenannten Virensignaturen sollte stets aktuell gehalten werden. Regelmäßige Updates des Virenscanners sind also Pflicht, um möglichst hohe Sicherheit zu gewährleisten. Die Virenscanner führen solche Aktualisierungen jedoch selbstständig durch oder erinnern den User zumindest daran, Updates zu fahren. Die Einstellungen des Rechners sollte entsprechend so gewählt, werden, dass ein automatisches Updaten stets zugelassen wird.

Neben Virenscannern, die auf dem jeweiligen Rechner installiert werden, sind im Netz auch Online-Virenscanner zu finden. Hier kann die Überprüfung über eine Webseite ausgeführt werden. Wie ein manueller Scanner können Bedrohungen auch hier erst nach einem Befall entdeckt werden - durchgehenden Schutz bieten die beiden Varianten nicht. Eine beliebter Online-Virenscanner ist zum Beispiel Bitdefender.de, ein browser-basierter Scanner, der das System schnell auf Schadsoftware überprüft. Auch f-secure.com bietet solch einen kostenfreien Online-Scanner an.

Heutige Virenscanner können unter Umständen auch noch nicht in den großen Virendatenbanken verzeichnete Schadsoftware als solche erkennen, indem sie Dateien auf bestimmte allgemeine Merkmale hin untersuchen oder Programme in einer Art virtuellem Computer auf schädliche Nebenwirkungen hin austesten. Dabei kann es allerdings hin und wieder zu Fehlalarmen kommen, bei denen harmlose Software als Schadprogramm eingestuft wird.

 
Fettabsaugen
DSL
Virenschutz
Impressum